Zero Waste
Schreibe einen Kommentar

ZERO WASTE | Menstruationstasse vs Tampon

Zero Waste Menstruationstasse vs Tampon

Endlich, endlich möchte ich mal zu einem Thema kommen, das für manche vielleicht ein bisschen unangenehm ist. Es geht um die Hygiene Produkte, die man als Frau einmal im Monat benötigt. Die meisten dürften ja zum Tampon greifen, wenn es soweit ist. Habe ich früher auch gemacht, weil ich sie einfach viel bequemer fand als Binden. Heute greife ich zur Menstruationstasse. Ja ich weiß, das klingt wirklich extrem unsexy 😉 . Aber lass mich dir dieses tolle Teil erstmal vorstellen.

Vorweg noch: Alles was ich hier schildere sind meine eigenen Erfahrungen und können natürlich bei dir ganz anders aussehen. Gerade bei sowas hängt es sehr stark vom Körper der Frau ab und mit was man sich wohlfühlt 🙂 .

Also: Warum ich eine verwende? Zuerst bin ich durch Zero Waste darauf gestoßen. Die Vorstellung, dass man sogar bei so etwas die Möglichkeit hat, Müll vollständig zu vermeiden, fand ich einfach super.

 

zero waste menstruationstasse vs tampon3 1024x683 - ZERO WASTE | Menstruationstasse vs Tampon

Also bestellte ich mir eine und probierte sie aus. Und was soll ich sagen? Ich bin ein riesen Fan! Sehr schnell habe ich festgestellt, dass sie viel bequemer ist als ein Tampon. Ich habe etwas gebraucht, bis ich raus hatte wie sie richtig eingeführt wird – das muss man einfach üben. Aber dann habe ich sie noch seltener gespürt als die Tampons, die ich früher immer getragen habe.

Es kam sogar vor ein paar Monaten mal vor, dass ich zwischendurch einen kurzen Krampf im Unterleib bekam und mich dann fragte wieso. Dann fiel mir wieder ein, dass ich ja meine Tage hatte. Ich hatte die Tasse über den Tag hinweg einfach vergessen. Das fand ich wirklich krass…

Außerdem muss eine Menstruationstasse nur alle 8 – 12 Stunden entleert werden. Ich weiß ja nicht wie es dir geht, aber Tampons schaffen das bei weitem nicht. Die Menstruationstasse hingegen leere ich morgens und abends und gut is!

zero waste menstruationstasse vs tampon2 1024x683 - ZERO WASTE | Menstruationstasse vs Tampon

Komischerweise war die Menstruationstasse auch eines der ersten Dinge auf die ich umgestiegen bin. Ich hatte und habe da einfach keine Berührungsängste, weshalb mir das sehr leicht fiel.

Zuerst hatte ich eine von Lunette, die sich aber leider schnell verfärbt hat. Aufgrund von falscher Reinigung und Benutzung oder einfach weil sich das bei einer weißen oder sehr hellen Tasse schlicht nicht vermeiden lässt, weiß ich nicht. Kann aber sein, dass ich das einfach noch nicht richtig hinbekommen habe, deswegen weiter unten auch noch ein paar Tipps 😉 . Inzwischen habe ich eine schwarze Tasse von Me Luna mit der ich sehr zufrieden bin 🙂 .

Me Luna hat finde ich generell eine sehr großen Auswahl. Link findest du weiter unten.

Menstruationstasse und Tampon im Vergleich

MenstruationstasseTampons
Haltbarkeiteine Menstruationstasse hält bis zu 10 Jahreein Tampon hält für 2 – 8 Std., eine Packung Tampons zwischen 1 bis 3 Zyklen
Wie oft muss gewechselt werdenalle 8 – 12 Stunden4 – 8 Std.
Kosten15,00 € – 30,00 €0,07€ – 0,09€ (bei 3 Stück pro Tag, 6 Tage lang, 12 mal im Jahr, 10 Jahre lang sind das 2160 Tampons und kostet dich 150€ und 200€, variiert aber natürlich)
InhaltsstoffeTPE oder medizinisches SilikonBaumwolle oder Zellwolle, Kunstsoffbestandteile (Beschichtung), Binden enthalten oft saugfähige Granulate aus Kunststoff

Außerdem kommen noch folgende Vorteile bei einer Menstruationstasse hinzu:

  • Sie kann überall verwendet werden (du hast keine Probleme auf Reisen – denn nicht überall gibt es Tampons zu kaufen – oder wenn dir die Tampons/Binden ausgehen)
  • Kein Problem mit der Entsorgung (beim Zelten, im Wald, Reisen)
  • Du musst sie nur selten wechseln (morgens und abends), was die Tage angenehmer macht
  • Deine Schleimhäute trocknen nicht aus
  • Durch das medizinische Silikon/Kunststoff ist die Wahrscheinlichkeit von Allergien oder Krankheiten reduziert, da Tampons oft chemisch behandelt werden

Nachteile können sein, dass man eine engere Beziehung zu seinem Körper eingehen muss (was aber eigentlich gut ist) und der es ungewohnt ist das Blut so deutlich zu sehen. Außerdem ist das Einführen am Anfang ein wenig schwierig.

Umweltauswirkungen

Jede Frau verbraucht in ihrem Leben ca. 16.800 Tampons/Binden. Weltweit werden sogar 45 Milliarden Tonnen jährlich davon verbraucht. Das sind enorme Mengen von Rohstoffen, die für die Monatshygiene mal eben so verschwendet werden. Das geht auch intelligenter. Vor allem, wenn es so eine gute Alternative gibt.

Außerdem handelt es sich hierbei um Rohstoffe, die nicht zurückgewonnen werden können, sondern im Restmüll landen und somit verbrannt werden. Da Tampons und Binden üblicherweise auch Plastikbestandteile habe, können sie bei nicht fachgerechter Entsorgung (beispielsweise beim Zelten im Wald) nicht einfach abgebaut werden.

FAQ

Wie führe ich die Tasse ein?

Um die Tasse einzuführen braucht man ein bisschen Übung. Aber mit der Zeit bekommt man das gut raus, versprochen 😉 . Es gibt verschiedene Falttechniken, um die Tassen in eine kleinere Form zu bringen (ich falte meine ganz faul einmal in der Mitte). Dann kannst du sie „leicht“ einführen und sie innen aufploppen lassen. Sie schmiegt sich dann von innen an dich und hält so das Blut zurück. Ich ziehe meine nach dem Einführen immer noch ein kleines Stück nach untern, wodurch sie sich meistens entfaltet. Wenn nicht, dann hilft meist ein bisschen zurechtrücken.

Wie bekomme ich sie wieder raus?

Deine Tasse hat je nach Hersteller und Modell unten ein kleinen Stift oder Ring an dem du sie greifen kannst. Daran kannst du sie etwas rausziehen und solltest sie dann eindrücken, um den Unterdruck zu lösen.

Wie passt sich die Menstruationstasse mir an?

Es gibt sehr sehr viele unterschiedliche Hersteller. Und jeder hat unterschiedliche Größen, manche sogar verschiedene Längen oder Härtegrade. Wichtig dabei ist vor allem die Frage, ob du schon ein Kind bekommen hast oder nicht. Schau dich einfach mal bei den verschiedenen Herstellern um.

Wie transportiere ich meine Menstruationstasse?

Meistens wird ein kleines Beutelchen mitgesendet (meist sehr schick wie ich finde 🙂 ) in dem du sie unterwegs verstauen und sicher in der Handtasche transportieren kannst.

zero waste menstruationstasse vs tampon4 1024x683 - ZERO WASTE | Menstruationstasse vs Tampon

Wie reinige ich die Tasse unterwegs?

Wenn du die Menstruationstasse ausleerst, dann wasche sie am besten mit kaltem Wasser aus. Was sich darin absetzt ist geronnenes Blut, also größtenteils Eiweißbestandteile. Wenn du die Möglichkeit hast, dann kannst du sie auch noch zusätzlich mit Seife reinigen und dann wieder einsetzen. Da sie nicht so oft gewechselt werden muss, ist das also durchaus zu timen 😉 .

Wie reinige ich die Tasse vor und nach der Periode?

Am besten lässt sie die Menstruationstasse finde ich in einem Kochtopf desinfizieren. 2-3 Minuten in kochendem Wasser reichen schon aus, um sie zu sterilisieren. Am besten solltest du das vor und nach jeder Periode machen. Ich benutze dazu einen kleinen alten Kochtopf, den ich nur dafür verwende.

Wie kann ich Verfärbungen vorbeugen?

Essig im kochenden Wasser beugt Kalkablagerungen vor und Salz beugt Verfärbungen vor. Einfach mit rein geben. Generell sind geringe Verfärbungen aber normal.

Wie verhindere ich Geruchsbildung?

In gewissem Maße nimmt die Menstruationstasse Geruch an. Das kann durch gutes Auslüften nach der Reinigung verhindert werden. Also erst Desinfizieren und dann ein paar Tage gut gelüftet liegen lassen. Nur nicht in die Sonne, das sorgt für ein porös werden des Kunststoffs.

Für weitere Infos kann ich dir diese Seite von Me Luna ans Herz legen oder auch ganz allgemein menstruationstasse.com.

Anbieter von Menstruationstassen

Damit du dich auch gleich umgucken kannst, was es alles auf dem Markt gibt, hier eine kleine Linksammlung:

Mooncup
Lunette
Ladycup
RubyCup
MeLuna
DivaCup
Yuuki

zero waste menstruationstasse vs tampon5 1024x683 - ZERO WASTE | Menstruationstasse vs Tampon

Ich hoffe du konntest aus diesem Artikel ein bisschen was für dich mitnehmen, bis zum nächsten Mal.

Sarah

Abonniere MinimalWaste

Begeistert von MinimalWaste? Kauf mir nen Kaffee!

Kategorie: Zero Waste

von

Hi, ich bin Sarah. Ich mag gutes Essen, meinen kleinen Kräutergarten, Eulen und minimalistisches Design. Auf meinem Blog schreibe ich über Minimalismus und Zero Waste und gebe Tipps wie man Müll vermeiden und seinen Konsum nachhaltiger gestalten kann.

Kommentar verfassen