Zum Hauptinhalt springen

Interrail Packlist: Was du wirklich einpacken solltest

Kategorie Nachhaltigkeit | Kategorie Grün Reisen

Untertitel: Damit der Trip wirklich gut wird

Unsere Interrail-Reise war wirklich toll und ich kann jedem nur empfehlen es auch mal auszuprobieren. Ohne eine gute Vorbereitung geht allerdings nichts. Die Grundlagen dazu findest du im Beitrag Interrail Ticket: So funktioniert die Zugreise durch Europa. Hier geht es nun darum, was genau man alles einpacken sollte, um möglichst flexibel zu sein.

Das Nachhaltigkeits 101Zum Download

Im Nachhaltigkeits 101 habe ich die wichtigsten Tipps zusammen gefasst mit denen jeder starten kann.

Cover des PDF-Downloads 'Das Nachhaltigkeits 101'

Du kannst die Packliste außerdem auf meiner Patreon Seite runterladen. Dort gibt es auch noch Bonus-Content zum Thema.

Diese Liste ist übrigens nicht vollständig. Sie enthält nicht alles, was du einpacken solltest, aber dafür nützliche Hinweise, an was du vielleicht nicht gedacht hast.

Die Grundausstattung

Kommen wir zuerst zur Grundausstattung: Wie wollen wir den restlichen Kram transportieren? Ich empfehle einen Rucksack, damit du möglichst mobil bist und nicht zu viel zu schleppen hast. Wir haben einen altern Wanderrucksack von Jack Wolfskin mitgenommen, der gerade mal 27L fassen kann. So mussten wir uns zwingen, minimalistisch zu packen, hatten aber auch nicht zu schwer zu schleppen.

Toll an diesem Rucksack ist, dass man hinten problemlos eine Jacke und einen Pulli draufschnallen kann, sodass diese nicht im Rucksack verstaut werden müssen. Das spart Platz. Gleiches gilt für die Wasserflasche, wofür unsere Rucksäcke eine Halterung am Hüftgürtel haben. So kann man auch unterwegs schnell was trinken ohne den ganzen Rucksack umräumen zu müssen.

Anzeige von avocadostore avocadostore: Eco Fashion & Green Lifestyle

Kleine Anekdote zwischendurch: Wir haben unterwegs auch einige Leute gesehen, die sehr viel Gepäck dabei hatten. Darunter waren auch zwei Mädels, die - ich schwöre das ist wahr! - Rucksäcke hatten, die viermal so groß waren wie unsere. Das kann doch keinen Spaß gemacht haben …

Wir hatten also jeder einen “großen” Rucksack für unsere Klamotten usw. dabei. Zusätzlich haben wir dann noch einen kleineren Rucksack mitgenommen, den einer von uns vor der Brust getragen hat. Darin hatten wir Snacks und unsere Wertsachen wie die Kamera. So war alles, an das wir schnell dran mussten einfach zu erreichen und immer im Blickfeld. Diesen Rucksack haben wir dann auch für Tagestouren genutzt, wenn wir die restlichen Sachen im Hostel oder in Schließfächern am Bahnhof lassen konnten. Für das dichte Packen von Klamotten haben wir zu Packwürfeln gegriffen.

Da wir sehr viel unterwegs waren, hatte ich mich für ein gemütliches Reiseoutfit entschieden, dass ich fast ausschließlich trug: Turnschuhe, eine Leggins, ein T-Shirt und einen Sweatshirt. Zusätzlich hatten wir windfeste Regenjacken dabei. Diese hat zusammen mit dem Pulli und der Jeans geholfen sogar mich gegen das kalte schottische Regenwetter zu wappnen.

Kleiner Rucksack, Turnschuhe, Leggings, T-Shirt und Sweatshirt sowie Multitool, Powerbank, Einkausbeutel und Besteck
Kleiner Rucksack, Turnschuhe, Leggings, T-Shirt und Sweatshirt sowie Multitool, Powerbank, Einkausbeutel und Besteck

Zusammenfassung:

  • großer Wanderrucksack
  • kleiner Rucksack für Tagesausflüge
  • Packwürfel
  • Regenjacke
  • Pullover oder Sweatshirt
  • Turnschuhe
  • eine bequeme Hose, z.B. eine Leggings oder Trainingshose
  • 1 - 2 einfache T-Shirts

Essen und Trinken

Neues auf Patreon

Es ist ratsam einige Utensilien mit zunehmen, nicht nur um Müll zu vermeiden, sondern auch um möglichst flexibel zu sein. So hatten wir jeder eine wiederbefüllbare Wasserflasche dabei. Diese haben wir in Hostels immer wieder aufgefüllt. Dazu musst du dich natürlich vorher erkundigen (oder googlen), ob das Leitungswasser Trinkwasser Qualität hat. Bei uns war das so gut wie überall der Fall.

Außerdem hatten wir unsere eigene kleinen Bestecksets mit. Diese enthalten eine Serviette und ein Bundeswehrbesteck (Messer, Gabel, Löffel), wahlweise noch einen Edelstahl-Trinkhalm. Durch dieses Besteck war es uns möglich Essen im Hostel vorzubereiten, mitzunehmen und dann unterwegs zu essen. Essen gegangen sind wir nicht viel.

Um das Essen auch unterwegs zu transportieren, hatten wir eine Dose mit. Diese hat uns für Essensreste gedient, aber auch für Butterbrote, die wir immer mal wieder als Reiseverpflegung hatten.

Für das Einkaufen bietet es sich zudem an, ein paar Stofftaschen und Gemüsenetze mitzunehmen. Dadurch kannst du günstig und müllreduziert auf lokalen Märkten einkaufen oder einfach nur im Supermarkt. So oder so sparst du viel Geld durch selber kochen.

Meine Wasserflasche und Besteck für unterwegs sowie eine Dose und Einkaufsbeutel
Meine Wasserflasche und Besteck für unterwegs sowie eine Dose und Einkaufsbeutel

Zusammenfassung:

  • Wiederbefüllbare Wasserflasche
  • Eigenes Besteck (Messer, Gabel, Löffel, Trinkhalm, Serviette)
  • Eine Dose für Brote unterwegs oder Reste vom Kochen
  • 1 - 2 Stofftaschen fürs einkaufen + leichte Gemüsenetze

Ausstattung für Hostels

In Hostels übernachtet es sich etwas anders als in Hotels, vielleicht hast du diese Erfahrung auch schon gemacht. Es gibt oft Gemeinschaftsbäder und eine Küche, in der man Kochen kann. Oft muss man sein Bett selbst beziehen und wieder abziehen, es gibt oft keine Handtücher und natürlich gibt es auch Dorms (Gemeinschatsschlafsäle). Für all das sollte man vorbereitet sein.

Am schwierigsten fand ich es, in den Gemsinschaftbädern zurecht zu kommen. Dazu ein paar Tipps. Du solltest Badeschlappen mitnehmen, die für den Weg zu und vom Bad verwenden kannst. Außerdem kannst du sie in der Dusche anlassen, was ratsam ist, denn sonst holt man sich bei so vielen Leuten vielleicht einen Fußpilz. Ein Reisehandtuch ist ebenfalls wichitig, diese Handtücher trocknen schnell und lassen sich sehr klein zusammen packen. Es ist zudem sehr praktisch, wenn dein Kosmetikbeutel einen Aufhänger hat. Ebenso solltest du einen zusätzlichen Beutel mitnehmen. So kannst du deine Klamotten aufbewahren, wenn du nicht willst, dass sie nass werden. Haken gibt es in Gemeinschaftsbädern nämlich meist viele, aber trockenen Boden oder Oberflächen eher nicht …

Ratsam ist es auch einen Fön einzupacken, da es zwar in manchen Hostels sowas gibt, aber eben nicht in allen.

Für die Nachtruhe ist es unbedingt empfehlenswert Ohstöpsel dabei zu haben. In Hostels kann es nämlich doch mal etwas lauter sein, besonders wenn man in einem Gemeinschaftssaal liegt. In Kombination damit rate ich dir auch zu einer Schlafmaske. Beides hängt natürlich davon ab, wie empfindlich du bist.

Reisehandtuch, Kosmetikbeutel mit Haken, Badeschlappen, eine Tüte für Klamotten, Schlafmaske und Ohrstöpsel
Reisehandtuch, Kosmetikbeutel mit Haken, Badeschlappen, eine Tüte für Klamotten, Schlafmaske und Ohrstöpsel

Zusammenfassung:

  • Badeschlappen
  • Reisehandtuch
  • Kosmetikbeutel mit Aufhänger
  • Beutel, damit du deine Klamotten in der Dusche aufhängen kannst
  • Fön
  • Schlafmaske
  • Ohrstöpsel

Bei Kosmetik kann es sich auch lohnen Zero Waste Alternativen auszuprobieren. Festes Shampoo, Zahnpastatabletten, eine Menstruationstasse und festes Deo eigenen sich sehr gut für Reisen.

Verschiedenes

Nun noch zu ein paar richtig guten Tipps, die dir das Leben unterwegs leichter machen werden. Es ist ratsam ein Multitool oder Schweizer Taschenmesser einzupacken (wenn du nicht durch den Eurotunnel musst, denn dort gibt es starke Kontrollen). Eine schlanke Reiseapotheke ist auch ratsam. Am besten packst du Pflaster, Kopfschmerztabletten und etwas gegen Übelkeit ein.

In den meisten Hostels gibt es Gesellschaftsspiele, trotzdem ist es eine gute Idee Karten oder Würfel einzupacken. Diese kannst du nämlich auch auf langen Zugfahrten benutzen.

Wenn du viele Elektronische Geräte dabei hast, kann es ratsam sein eine Mehrfachsteckdose einzupacken. Manchmal sind die Steckdose in Hostels nämlich rar. Und damit dein Handy mit allen Infos unterwegs nicht ausgeht, solltest du zudem eine Powerbank dabei haben.

Falls du nach Irland oder Großbrittannien willst, dann solltest du zudem Adapter mitnehmen. Ein Kugelschreiber und ein paar zusätzliche SD-Karten für die Kamera können ebenfalls nicht schaden. Einen Stift brauchst du so oder so, um dein Reisetagebuch am Ticket auszufüllen.

Zusammenfassung:

  • Multitool oder Schweizer Taschenmesser
  • Reiseapotheke (Kopfschmerztabletten, Pflaster, etwas gegen Übelkeit)
  • Kartenspiel und Würfel
  • Mehrfachsteckdose
  • Powerbank
  • Adapter
  • Kugelschreiber / Stift
  • zusätzliche SD-Karten

Kleidung

Zu guter Letzt musst du dir noch Gedanken machen, was für Klamotten du einpackst und wie viele. Für uns war vorher klar, dass wir nur wenig mitnehmen und dafür ein bis zwei Mal unterwegs waschen werden. Das war auch überhaupt kein Problem. Viele Hostels haben Waschmöglichkeiten und in vielen großen Städten gibt es Waschsalons.

Es hängt natürlich sehr stark von dir ab, was du an Klamotten einpackst. Mach dir vorher Gedanken, was du auf der Reise alles machen willst. Das gemütliche Reiseoutfit haben wir ja schon abgefrühstückst. Aber was ist, wenn du regelmäßig abends Tanzen gehen willst? Oder wenn Wandern und Rafting auf dem Programm steht?

Überlegt dir vorher wie deine Reise aussehen soll und was dir wichtig ist. Versuche auch Klamotten einzupacken, die multifunktional sind und wenig Platz wegnehmen. Ganze fünf Paar Schuhe einpacken ist beispielsweise keine gute Idee.

Packwürfel, Turnschuhe, Leggings, T-Shirt und Sweatshirt
Packwürfel, Turnschuhe, Leggings, T-Shirt und Sweatshirt

Hier gibt es noch die Packliste zum Download:

Runterladen von Interrail Pack Liste Dateigröße: 156KB , Dateityp: JPG

Guck dir auch gerne meine anderen Beiträge zum Thema Grün Reisen an. Ich wünsche dir schon mal eine gute Reise. Bis zum nächsten Mal,

- Sarah

Kommentare

Die Kommentare werden über den externen Dienst Disqus bereitgestellt. Dieser setzt eventuell Cookies. Hier gibt es Infos wie Disqus deine Daten verarbeitet.