Zum Hauptinhalt springen

Pflanzliche Milch selber machen: 2 Varianten

Kategorie Zero Waste | Kategorie Klima | Kategorie Veganismus

Untertitel: Hafer- und Mandelmilch einfach, schnell und günstig selbst herstellen.

Wenn man was für die Umwelt tun will, ist es keine schlechte Idee ein bisschen weniger tierische Produkte zu konsumieren und stattdessen auf vegane Alternativen umzusteigen. Ein guter erster Ansatzpunkt sind Milchalternativen. Meine liebsten sind Hafermilch und Mandelmilch. Diese will ich dir in diesem Post zeigen.

Das Nachhaltigkeits 101Zum Download

Im Nachhaltigkeits 101 habe ich die wichtigsten Tipps zusammen gefasst mit denen jeder starten kann.

Cover des PDF-Downloads 'Das Nachhaltigkeits 101'

Positiver Nebeneffekt vom Selbermachen ist das Vermeiden des lästigen Tetrapacks, in dem Hafer-, Mandel-, oder andere Pflanzliche Milch normalerweise kommt. Im Glas habe ich sowas leider noch nicht gesehen.

Warum gerade Hafer- und Mandelmilch? Diese beiden sind besonders einfach und schnell herzustellen, günstig und schmecken sehr gut. Hafermilch trinken wir in der Regel im Tee oder Kaffee und mit der Mandelmilch mache ich mir mein Müsli oder Porridge morgens.

Beide Varianten halten sich übrigens gut eine Woche im Kühlschrank, das kann aber variieren.

Außerdem werde ich mir noch angucken wie diese selbstgemachten Milchalternativen preislich abschneiden. Dazu gucke ich mir an, was das günstigste verpackte Produkt kostet, was eine Premium-Variante kostet und ich vergleiche selbstgemacht mit Zutaten aus dem Supermarkt und vom Discounter mit selbstgemacht mit Zutaten aus dem Unverpackt Laden.

Anzeige von avocadostore avocadostore: Eco Fashion & Green Lifestyle

Dabei lasse ich die Kosten für Wasser und Strom außern vor, da ich aus vergangenen Rechnungen weiß, wie wenig diese Resourcen in so einem Fall kosten (weniger als 1 Cent). Trotzdem werde ich mir die Mehrkosten oder Erspranisse über ein ganzen Jahr auch angucken. Ich finde es nämlich immer spannend zu sehen, wie sich solche Dinge aufsummieren. Außerdem bin ich ein altes Sparbrötchen und ich finde sowas einfach wundervoll.

Hafermilch

Für 0,75L Hafermilch brauchst du

  • 80g ganze Haferflocken, nicht eingeweicht
  • 0.75 Liter kaltes Wasser
  • 1 Prise Salz

Das alles gehört zusammen in einen Mixer. Für gute zwei bis drei Minuten schön durchmixen und dann durch einen Nussmilchbeutel oder ein Tuch in ein breites Gefäß sieben. Ich verwende dafür einen breiten Messbecher. Wenn du einen wirklich guten Mixer hast, kann es sein, dass du nicht sieben musst, ich mache das aber, da die Milch dadurch feiner wird. Nach dem Sieben kannst du alles in eine Flasche füllen.

Die Menge von 0.75 Litern passt ziemlich genau in eine Upcycelte Glasflasche von true fruits, deshalb 0.75 Liter. Wenn du allerdings ein anderes Gefäß benutzt und einen ganzen Liter machen willst (und weil es sich so eifacher damit rechnen lässt), dann mach das so:

  • 100g Haferflocken, nicht eingeweicht
  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 1 großzügige Prise Salz

Neues auf Patreon

Besonders wichtig wichtig ist es, die Haferflocken nicht einzuweichen vorher. Stattdessen solltest du lieber feine Haferflocken und keine ganzen nehmen, wenn dein Mixer kein High-End-Gerät ist. Außerdem solltest du immer kaltes Wasser zum mixen nehmen. Das verhindert, dass die Milch nachher zu schleimig wird.

Ein Flasche Hafermilch auf einem Brett, im Hintergund Bananen und eine rote Stoffserviette

Für besonders schaumige Milch zum Aufschlagen kannst du auch noch 1 EL Rapsöl hinzugeben (für die 1 Liter Variante).

Und nun eine meiner Lieblingsfragen: Wie viel kostet es Hafermilch selbst zu machen? Haferflocken kosten beim Discounter 0,10€, im Supermarkt 0,26€ und im Unverpackt Laden 0,35€ pro 100g. In der Tabelle siehst du vier Varianten mit Kosten pro Liter Hafermilch aufgelistet.

Hafermilch Kosten pro 1 Liter
Verpackt vom Discounter 0,99€
Verpacktes Premium-Produkt 1,99€
Selbstgemacht, Zutaten vom Discounter 0,13€
Selbstgemacht, Zutaten aus Supermarkt 0,29€
Selbstgemacht, Zutaten unverpackt 0,38€

Ich habe hier nur den Preis für die Haferflocken berechnet und 3 Cent für Salz draufgeschlagen. Damit sparst du also gegenüber der fertigen Hafermilch mit jeder selbstgemachten Variante Geld.

Wenn du einmal pro Woche 1 Liter Hafermilch herstellst und konsumierst, sparst du sogar mit der vollständig verpackungsfreien Variante 0,61€ pro Woche, was im Jahr gute 32€ sind. Nicht schlecht.

Mandelmilch

Jetzt zeige ich dir, wie man Mandelmilch selber macht. Nach dem gleichen Prinzip kannst du aber auch viele andere Nussmilchen selbst machen.

Du brauchst:

  • 80g Mandeln
  • 0.75 Liter Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1/3 Teelöffel Zucker

Oder für einen ganzen Liter:

  • 100g Mandeln
  • 1 Liter kaltes Wasser
  • 1 großzügige Prise Salz
  • 1/4 Teelöffel Zucker

Bei Nüssen ist es eine gute Idee, diese ein paar Stunden vorher einzuweichen. Das kannst du entweder über Nacht machen und dann morgens Milch zubereiten oder über den Vormittag und dann nachmittags alles in den Mixer werfen. Ein paar Stunden reichen hier wirklich schon aus, helfen aber, dass der Mixer eine cremigere Milch produziert.

Auch diese Milch siebe ich durch einen Nussmilchbeutel (oder wahlweise ein Tuch) in ein großes Gefäß und fülle sie anschließen in eine Flasche.

Ein Flasche Mandelmilch auf einem Brett, einzelne Mandeln verstreut im Vordergrund, im Hintergund ein paar Äpfel

Und auch hier wieder die Frage: Was kostet diese Milchalternative? Natürlich variiert das, je nachdem welche Nüsse du verwendest. Mandeln gehören noch zu den vergleichsweise günstigen Varianten. Mandeln kosten beim Discounter 1,00€, im Supermarkt 1,85€ und im Unverpackt Laden 2,60€ pro 100g. In der Folgenden Tabelle sind die Kosten der unterschiedlichen Varianten pro Liter Mandelmilch aufgelistet.

Mandelmilch Kosten
Verpackt vom Discounter 1,15€
Verpacktes Premium-Produkt 2,79€
Selbstgemacht, Zutaten vom Discounter 1,03€
Selbstgemacht, Zutaten aus Supermarkt 1,88€
Selbstgemacht, Zutaten unverpackt 2,63€

Auch hier habe ich wieder 3 Cent für Zucker und Salz draufgeschlagen, da diese Zutaten sehr günstig sind und kaum ins Gewicht fallen.

Bei der Unverpackten Variante zahlst du hier gegenüber dem verpackten Produkt beim Discounter also tatsächlich drauf, sparst aber ein paar Cent gegenüber dem Markenprodukt. Das wundert mich nicht, dann die Mandel sind schon recht teuer. Wenn du trotzdem sparen willst, kannst du Mandeln vom Supermarkt oder Discounter nehmen. Damit würdest du gegenüber der fertigen Milch vom Discounter pro Woche 0,12€ sparen, was im Jahr auf knappe 6€ raus kommt. Oder du verwendest einfach Hafermilch.

Ich hoffe ich konnte dir damit zeigen, dass vegan sein oder auch müllfrei sein, in manchen Bereichen gar nicht so schwer ist. Nebenbei kann man durch sowas auch noch Geld sparen, muss aber natürlich ein kleines bisschen Zeit investieren. So oder so ist vegan nicht gleich teuer. Ganz im Gegenteil ist es oft sogar günstiger, wenn man es richtig angeht.

Vielen dank für’s Lesen und bis zum nächsten Mal.

- Sarah

Kommentare

Die Kommentare werden über den externen Dienst Disqus bereitgestellt. Dieser setzt eventuell Cookies. Hier gibt es Infos wie Disqus deine Daten verarbeitet.