Alle Artikel mit dem Schlagwort: alternativen

Mein ökologischer Fußabdruck in Punkten Titelbild

Mein ökologischer Fußabdruck in Punkten

Vor Kurzem bin ich in einem Beitrag auf die Website eingutertag.org gestoßen. Die Idee dahinter: Ein guter Tag hat 100 Punkte. Soll heißen, dass ein vertretbarer Ausstoß an Emissionen äquivalent zu bis zu 100 Punkten ist. In dem Rechner kann man alltägliche Tätigkeiten und Produkte auswählen und bekommt einen Punktestand dafür. Ich habe mir meinen Punktestand für einen normalen Wochentag mal angeschaut.

Die 11 beeindruckensten Tiny Houses

Die 11 beeindruckensten Tiny Houses

Die Tiny House Bewegung finde ich unglaublich faszinierend. Nicht nur ausgehend vom Minimalismus – also dem sich Verkleinern, weniger besitzen, mit weniger zufrieden sein – sondern auch, weil Platz und viel Raum für den einzelnen immer mehr zum Problem wird. Die Bevölkerung wächst ständig und immer mehr Menschen ziehen in die Städte – das bedeutet Leben auf engstem Raum. Tiny Houses können eine Möglichkeit sein, diesen kleinen Raum sehr angenehm und lebenswert zu gestalten.

Erkältungen natürlich und müllfrei bekämpfen

Erkältungen natürlich bekämpfen: 7 Tipps für schnelle Besserung

Wie so viele hat es auch mich im neuen Jahr erwischt – Erkältungen können einem echt auf den Keks gehen. Trotzdem greife ich, wenn es nichts ernstes ist, zu natürlichen Mitteln, dann erst zu pflanzlichen Arzneien und erst im Ausnahmefall, wenn es unbedingt notwendig ist, zu starken Mitteln wie Antibiotika oder ähnlichem. Heute möchte ich mit dir meine Tipps und Tricks teilen, wie man den Prozess des “Gesundwerdens” natürlich unterstützen kann.

Meine Nachhaltigkeits-Vorsätze für das neue Jahr

Meine Nachhaltigkeits-Vorsätze für das neue Jahr

Es gibt immer Raum für Verbesserungen, das ist klar. Ich habe mein Leben vor fast 3 Jahren auf Zero Waste umgestellt und auch schon viel erreicht. Unsere Müllmengen sind radikal gesunken. Einen gelben Sack machen wir zu zwei geschätzt alle zwei bis 3 Monate voll. Restmüll haben wir kaum noch. Aber es gibt eben ein paar Bereiche, in denen ich Verbesserungspotenzial sehe.

Was kostet Zero Waste im Haushalt?

Was kostet Zero Waste im Haushalt?

Wenn es um Zero Waste oder im Allgemeinen um Nachhaltigkeit geht, wollen die meisten immer erst mal wissen: “Ist das nicht viel zu teuer?” oder “Kann man sich das als normaler Mensch überhaupt leisten?”. Vor einigen Wochen habe ich bereits einen Post zum Thema “Was kostet Zero Waste im Badezimmer” gemacht. Und es hat sich herausgestellt, dass viele Dinge sogar günstiger sind. Heute widmen wir uns dem Haushalt, also Putzmitteln, Taschentüchern, usw.

Die Philosophie hinter Zero Waste

Die Philosophie hinter Zero Waste

Es gibt ein paar einfache Prinzipien, an die man sich bei der Müllreduzierung und -vermeidung halten kann. Das gilt sowohl für den Anfang, als auch für jeden anderen Zeitpunkt. Zero Waste zu werden oder zumindest so wenig Müll wie möglich zu hinterlassen ist ein Prozess. Man kann das kaum über Nacht schaffen und es gibt immer Raum für Verbesserungen. Wonach sollte man sich also richten, wenn man Müll vermeiden will?

Festes Shampoo: Was du alles wissen solltest!

Festes Shampoo: Was du alles wissen solltest!

Wenn man Müll im Badezimmer verhindern möchte, stellt sich oft die Frage, wie man wohl Shampoo und Co. ersetzen kann. Festes Shampoo ist meiner Meinung nach eine gute Alternative. Worum es sich dabei genau handelt, wie man es anwendet und was man beachten sollte, will ich dir heute erklären. Denn ganz so kompliziert ist das gar nicht und meine Haare haben es mir gedankt.

Was kostet Zero Waste im Badezimmer

Was kostet Zero Waste im Badezimmer?

Bestimmt hast du einen der folgenden Sätze auch schon gehört oder gedacht: “Unverpackt Einkaufen ist viel zu teuer!”, “Zero Waste kann man sich nicht leisten!”. Naja, dem wollte ich mal nachgehen. Deshalb gibt es hier als ersten Teil einer Serie einen Überblick über die Kosten von Zero Waste Produkten im Badezimmer.

4 leckere müllfreie Rezepte für den Herbst

4 leckere müllfreie Rezepte für den Herbst

Passend zum Herbstbeginn gibt es heute ein paar lecker müllfreie Rezepte, die sich leicht herstellen lassen. Dabei spielt natürlich Kürbis eine Hauptrolle – wie sollte es im Herbst sonst sein. Die ersten beiden Rezepte sind eher Grundlagen und diese kann man immer wieder in verschiedenen Gerichten verwenden, nicht nur in den beiden, die ich danach noch vorstelle. Also viel Spaß und lass es dir schmecken!

8 Fragen zum Unverpackt Einkaufen

8 Fragen zum Unverpackt Einkaufen

Immer wieder bekomme ich aus meinem Bekannten- und Verwandtenkreis den Eindruck, dass Zero Waste als sehr spannend und erstrebenswert empfunden wird, aber viele nicht wissen, wie sie das ganze angehen sollen oder einfach sehr unsicher sind. Hier also ein paar typische Fragen, die man sich stellt (erarbeitet mit meinem Papa 😉 ) und die Antworten darauf.