Zum Hauptinhalt springen

So machst du Zero Waste Körperbutter selbst

Kategorie Zero Waste | Kategorie Müllfreies Bad | Kategorie DIY

Untertitel: Die Creme, die alle anderen ersetzen kann

Schon eine ganze Weile kaufe ich keine normale Bodylotion oder Cremes mehr, sondern mache sie selbst. In diesem Post will ich dir zeigen, wie du mit drei einfachen Zutaten Zero Waste Körperbutter herstellen kannst, und somit einen Ersatz für so ziemlich jede andere Creme da draußen zur Hand hast.

Das Nachhaltigkeits 101Zum Download

Im Nachhaltigkeits 101 habe ich die wichtigsten Tipps zusammen gefasst mit denen jeder starten kann.

Cover des PDF-Downloads 'Das Nachhaltigkeits 101'

Es geht hauptsächlich um das Zusammenbringen von verschiedenen Ölen, die dafür sorgen, dass die Haut die Feuchtigkeit besser halten kann. Diese Körperbutter eignet sich als Creme, als Lippenbalsam, Gesichts- und Nagelpflege und kann sogar zum Abschminken verwendet werden. Ich verwende sie für alle diese Bereiche und bin sehr zufrieden damit (zum Abschminken eher selten, da ich kein wasserfestes Makeup benutze).

Die Zutaten

Zur Herstellung von einer großen Portion oder zwei normalen Portionen brauchst du:

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Kakaobutter
  • 2 EL Sheabutter

Wenn du einen Unverpackt-Laden in der Nähe hast, bekommst du all diese Zutaten sehr wahrscheinlich dort. Kokosöl bekommt man im Glas inzwischen in jedem Supermarkt und Discounter. Zur Not kannst du alles auch in größeren Mengen online Bestellen. Sheabutter bekommst du zum Beispiel hier: Avocadostore: Reine Bio Sheabutter 350ml im Einmachglas*, ebenso wie Kakaobutter: Avocadostore: Lamazuna Kakaobutter*.

Wenn du das Rezept aber erstmal ausprobieren willst, dann bekommst du Sheabutter und Kakaobutter auch bei Alnatura oder DM. Dort sind sie vielleicht nicht am umweltfreundlichsten verpackt, dafür musst du aber am Ende nichts wegschmeißen, wenn dieses Rezept nichts für dich ist. Man weiß ja nie. Geschmäcker sind unterschiedlich 😉.

Die Rezeptur

Anzeige von avocadostore avocadostore: Eco Fashion & Green Lifestyle

Du gibts alle Zutaten in ein Gefäß und schmilzt sie über dem Wasserbad zusammen. Danach kommt alles für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank. Gerade so lange, dass die Masse nicht mehr flüssig, aber auch noch nicht steinhart ist.

Die Zutaten für die Zero Waste Körperbutter: Kokosöl, Sheabutter und Kakaobutter
Die Zutaten für die Zero Waste Körperbutter: Kokosöl, Sheabutter und Kakaobutter

Dann kannst du alles mit einem Handrührgerät durchmixen. Die gewollte Konsistenz ist etwas schaumig und die Masse wird beim mixen deutlich heller.

Das Einschmelzen der Zutaten für die Zero Waste Körperbutter über dem Wasserbad
Einschmelzen der Zutaten für die Zero Waste Körperbutter über dem Wasserbad

Zum Schluss fülle ich alles in ein altes Marmeladenglas. Ist eigentlich egal was du da nimmst, Hauptsache es ist upcycelt, damit das Öko-Feeling perfekt ist 😀

Deine Variante

Statt den oben aufgeführten Ölen können auch andere verwendet werden. Wichtig ist nur, dass auch Komponente vorhanden sind, die die Masse am Ende fest werden lassen. Eine Mischung aus Arganöl, Olivenöl und Sonnenblumenöl funktioniert also eher nicht. Aber du könntest das Kokosöl austauschen.

Neues auf Patreon

Wahlweise kannst du auch noch ein paar Tropfen eines Aromaöls deiner Wahl hinzugeben. Ich lasse das an der Stelle weg, da die Körperbutter ohnehin schon wunderbar intensiv nach Kakao riecht. Und was gibt es bitte besseres?!

Haltbarkeit

Die Körperbutter ist im Prinzp beliebig lang haltbar. Ich habe letztens erst die Portion von vor 2 Jahren aufgebraucht. Nach einer gewissen Zeit ist sie aber nicht mehr so cremig, wie direkt nach dem Aufschlagen. Dann kannst du sie einfach nochmal mit dem Handrührer durmixen. Und mach’ einfach nicht zu große Portionen, die Körperbutter hält sich sowieso ewig, weil sie schön ergiebig ist.

Die fertige Zero Waste Körperbutter, abgefüllt in einem alten Marmeladenglas
Die fertige Körperbutter (die Hälfte der gemachten Menge), abgefüllt im Marmeladenglas

 

Das war mein einfaches Rezept für müllfreie Zero Waste Körperbutter. Noch mal ein Shout-Out an Lauren Singer von Trash is for Tossers, die mit ihrem Rezept so ziemlich für jeden Zero Waste Blogger den Grundstein dafür gelegt hat. Lass mich wissen, wie die Körperbutter dir gefällt und was du sonst schon ausprobiert hast. Bis zum nächsten Mal,

- Sarah

 

* Partnerprogramm mit avocadostore.de

Kommentare

Die Kommentare werden über den externen Dienst Disqus bereitgestellt. Dieser setzt eventuell Cookies. Hier gibt es Infos wie Disqus deine Daten verarbeitet.